Elounda

Posted on

Vierzehnter Tag. Heute scheint wie üblich die Sonne und dazu ist es beinahe windstill. Das sieht nach 26°C aus! Wir packen die Badesachen ein und suchen uns ein nettes Fleckchen Strand. Die Fischerboote im Hafen scheinen auf dem glasklaren Wasser zu fliegen.

Wir beschliessen nach Elounda zu fahren, im Sommer ein recht betriebsames Örtchen, sogar um diese Zeit einiges an Betrieb. Wir sehen uns den Hafen an, schlendern über den Markt – deshalb ist es wohl auch so belebt, und gehen in eine Töpferei – Hildegard möchte ein Tonfläschen für Raki für die zu Hause geplante Kreta Party kaufen. Aber auch hier ist Vorsaison, die Fläschchen sind noch nicht gebrannt und noch nicht glasiert.

 

Von Elounda fahren wir weiter nach Plaka und machen einen Rundgang durch das Dorf. Wir werden hier vor jeden Taverne angesprochen, ob wir nicht einkehren möchten. Auf ein freundliches “Vielleicht später” bekommen wir ein Dankeschön, aber es nervt trotzdem. Ich kann es ja verstehen. Es gibt vielleicht 12 Tavernen, alle sind geöffnet und ca. 30 Gäste. Zusätzlich zu den Tavernen warten noch zwei Boote darauf, Gäste nach Spinalonga – eine vorgelagerte Insel, die als Festung ausgebaut war und später als Leprakolonie genutzt wurde – übersetzen zu können. Es gibt auch noch ein paar Laden mit Kunsthandwerk und Schmuck – da wird Hildegard natürlich fündig.

Nach dem Rundgang kehren wir dann ein in eine Taverne direkt am Strand. Die türkisblauen Wellen schwappen lässig an den Kiesstrand, die Sonne lacht vom blauen Himmel, mitten drin sitzen wir bei einem Gläschen Weißwein. Der Wirt kommt und empfiehlt uns Fischplatte – was auch sonst, ist das teuerste auf der Karte. Trotzdem, es ist unser letzter voller Tag auf Kreta uns wir lassen es uns nochmal gutgehen.

Dermaßen gestärkt fahren wir zurück und biegen in Elounda auf die vorgelagerte Insel ab, die durch einen kleinen Kanal für Fischerboote vom Festland getrennt ist. Über die kleine Brücke kommen wir leicht rüber und nach ein paar hundert Metern Schotterstrasse finden wir ein einsamens, sonnenbeschienenen Plätzchen zum Baden, Sonnen und Lesen.

Bildergalerie